Bitsch+Bienstein Architekten

Schönhofviertel - Baufeld C

 

Unser Entwurf folgt dem städtebaulichen Masterplan mit einer aufgelösten Blockrandbebauung. Die gesetzten Hochpunkte werden aufgegriffen und betonen an der Rödelheimer Landstraße die Zugänge zu den Gebäuden im Blockinnenbereich. Dort setzen sie als weithin sichtbare Landmarken städtebauliche Akzente zum Park. Die gewünschte Gliederung der beiden Winkelgebäude an der Schnittstelle Rödelheimer Landstraße zu den Stichstraßen wird durch einen Farb- und Materialwechsel, einen Rücksprung in der Straßenfassade sowie große Öffnungen im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss unterstützt. Die geplanten linienförmigen Gebäude im Blockinneren werden in Einzelhäuser aufgelöst („Villen im Park“) und seitlich versetzt angeordnet. Dies verhilft auch den Häusern in zweiter Reihe zu der gewünschten Orientierung zum Park. Zusätzlich konnten die Villen durch ihre kompakte Bauweise möglichst weit von der Blockrandbebauung abgerückt werden. So entsteht ein großzügiger, lebendiger Grünraum zwischen Villen und Blockrand an der Rödelheimer Landstraße.

Die Gestaltung der Baukörper der Blockrandbebauung unterscheidet zwischen den stärker geschlossenen, urbanen Fassaden zum städtischen Raum und den offenen Fassaden mit viel Glasanteil zum Blockinnenbereich. Die Villen im Innenbereich sind als kompakte Punkthäuser geplant, die durch eine gläserne Fuge in zwei Häuser unterteilt werden. Plastisch herausgearbeitete Freibereiche (Loggien) in den Kopfbauten inszenieren den weiten Blick in den Park und auf die Skyline von Frankfurt.

Der neu geplante Schönhofpark fließt als künstlich angelegter Landschaftsraum durch die gebaute Stadt. Er prallt an architektonische Kanten und gleitet in die Grünräume der aufgelockerten Bebauungsstruktur. So verweben sich die Freiräume des Quartiers mit dem neuen Park und mit seinem städtebaulichen und sozialen Umfeld.

Standort
Rödelheimer Landstraße, Frankfurt am Main

Größe
ca. 39.400 qm Brutto-Grundfläche, 386 Wohneinheiten

Auftraggeber
Nassauische Heimstätte, Frankfurt am Main
Instone Real Estate Development GmbH, Frankfurt am Main