Baublocks C in der Neuen Weststadt, Esslingen am Neckar

 

Einzuhalten waren nicht nur die Vorgaben zu Wohnungs- und Nutzungsmix und die notwendige BGF, sondern auch die Gestaltungsvorgaben und ökologische Grundsätze. Die gewünschte Fassadengestaltung mit Ziegelstein, Stahl und Glas steht im Dialog mit dem frühindustriellen Umfeld und die CO2-Neutralität des Quartiers steht im Zeichen des Projekts „Smart City Esslingen Weststadt“ der Stadt Esslingen.

Darüber hinaus ist die wichtigste städtebauliche Zielsetzung des Entwurfs die als Einheit erkennbare und trotzdem adressbildende Variation der Häuser innerhalb des Blocks. Die Differenzierung der Gebäudehöhen und die Abstufung der warmen Farbtöne der Fassade tragen dazu bei, während die Positionierung der Loggien und Öffnungen auch der klimatisch relevanten Orientierung der Fassaden Rechnung trägt.

Standort: Neue Weststadt, Esslingen am Neckar

Auslober: RVI GmbH, unter Mitwirkung der Stadt Esslingen am Neckar, mit pesch partner architekten stadtplaner

Bearbeitungszeit: 2015

Größe: ca. 13.300 qm Bruttogrundfläche / 140 Wohneinheiten zzgl. Gewerbenutzung im EG und Tiefgarage

Leistungen: Eingeladener Wettbewerb gem. den RPW-Richtlinien

Hintergrundinformation:
In der Esslinger Weststadt soll ein neues urbanes Quartier mit Wohnungen, Geschäfts- und Büroflächen, Nahversorgung und Freiraum entstehen. Für die vier Baublöcke werden jeweils separate Wettbewerbsverfahren ausgelobt.