„Weiße Villen“, Frankfurt

 

Hintergrundinformation: Das Auswahlverfahren "Die weiße Stadt" wurde durch die HA Hessen Agentur GmbH und das Stadtplanungsamt Frankfurt durchgeführt.

Unter den teilnehmenden Büros wurden die besten 10 Entwürfe für Einfamilienhäuser durch eine unabhängige Jury ausgewählt - darunter auch das Büro BITSCH+BIENSTEIN.

Das Modellvorhaben umfasst 30 Grundstücke, welche von privaten Bauherren mit jeweils einem der prämierten Architekturbüros bebaut werden können.

Beim 2. Bauabschnitt der „Weißen Villen“ verbindet organisch konzipierte Architektur „Innen“ mit „Außen“, Architektur mit Natur, Wohnraum mit Sonnenterrasse, Eingang mit zweigeschossigem Luftraum …

Ineinanderfließende Innen- und Außenräume verstärken die amorphe Gestalt der Villen und den spannenden Kontrast von frei geschwungenen Linien mit klaren, kubischen Konturen.

Standort: Frankfurt-Riedberg

Bauherr: privater Bauherr

Leistungen:
Entwurf im Wettbewerbsauswahlverfahren
Anschließend Realisierung eines Hauses
LPH 1-8 (HOAI)

Besonderheiten: Wettbewerb / Auswahlverfahren Prämierung