Bitsch+Bienstein Architekten

Wohnen am Quartierspark

 

3. Preis im eingeladenen Wettbewerb der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH für das Kronenbrauerei-Areal in Offenburg.

Unser Konzept bestand darin, die gründerzeitliche Blockrandbebauung fortzuführen, das Wettbewerbsgebiet jedoch in zwei maßstäbliche Baublöcke mit zwischenliegender „Quartiersfuge“ als Quartiersplatz mit angelagerten Funktionen aufzutrennen. Der traditionelle Biergarten soll in den Quartierspark eingebunden werden, allerdings ohne störende Auswirkungen auf die Wohnbebauung.

Differenzierte Bau- und Wohnungstypologien reagieren auf städtebauliche Rahmenbedingungen und werden um großzügige, grüne Freiflächen herum entwickelt. Alle Wohnungen sind nach Süden beziehungsweise nach Nord-Westen orientiert. Die Baublöcke sollen in einzelne, ablesbare „Häuser“ gegliedert, die einzelnen Baukörper durch Material (Backstein, Putz, Glas), Sockelzonen, Dachzonen, Farbwechsel und Wechsel von massiven zu offenen Bauteilen differenziert werden.

Standort
Offenburg

Größe 
ca. 200 Wohneinheiten + Gewerbe und Tiefgaragen, ca. 30.000 m² Brutto-Grundfläche

Leistungen 
Eingeladener Wettbewerb (nach RPW), 3. Preis

Bauherr 
Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH, Ludwigsburg