Bitsch+Bienstein Architekten

Wohn- und Geschäftshaus Karstadt-Areal, 3. Rang

 

Beim Einladungswettbewerb für den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses auf dem ehemaligen Karstadt-Areal in Rüsselsheim wurde unser Beitrag von der Jury auf den 3. Rang platziert.

Ziel des Wettbewerbs war es, das Wettbewerbsgebiet an der Frankfurter Straße in Rüsselsheim auf Grundlage der Ergebnisse eines vorgeschalteten städtebaulichen Ideenwettbewerbs baulich zu entwickeln. Mit der Neuentwicklung sollte der zentralen Innenstadtlage Rechnung getragen und gleichzeitig die Wohnfunktion in der Innenstadt gestärkt werden. Im Weiteren sollte südlich des Wettbewerbsgebiets in einem Ideenteil eine mögliche Weiterentwicklung mitangedacht werden.

Insgesamt nahmen an dem von der gewobau Gesellschaft für Wohnen und Bauen Rüsselsheim mbH ausgelobten einstufigen Realisierungswettbewerb mit Ideenteil 14 Büros teil. Das Preisgericht unter Vorsitz von Prof. Johann Eisele aus Darmstadt beurteilte bei unserem Beitrag die gute Einpassung der Baukörper in die vorhandene Bebauung positiv und lobte die überwiegend gut funktionierenden Wohnungsgrundrisse.

Standort
Rüsselsheim am Main

Größe
Wohn- und Geschäftshaus; insgesamt ca. 80 Wohnungen mit einer Wohnfläche von ca. 5.250 m² sowie Flächen für Verwaltung ca. 830 m², Handel ca. 450 m² und Gastronomie ca. 300 m²

Leistung
Realisierungswettbewerb mit Ideenteil, 3. Rang

Auslober
gewobau Gesellschaft für Wohnen und Bauen Rüsselsheim mbH, Rüsselsheim am Main