Neubau Firmenzentrale mit Lager- und Logistikbereich, Walldorf

 

Einer von zwei ersten Rängen im Ideenwettbewerb.

 

Das Unternehmen Schweickert plant den Bau einer neuen Firmenzentrale, die das Firmenimage repräsentiert und in der alle Abteilungen zusammengeführt werden.   

Unser Entwurf ist klar und prägnant. Bestimmendes Element ist die Schichtung von Transparenz und Massivität, die im Bereich des Haupteingangs unterbrochen ist, um diesen zu betonen.

Der 1. Bauabschnitt besetzt als vier- bis sechsgeschossiger, winkelförmiger Baukörper die prominente Ecksituation zwischen Kleinfeldweg und Philipp-Reis-Straße mit Ausblick in die grüne Umgebung. Der viergeschossige 2. Bauabschnitt verbindet sich mit dem 1. Bauabschnitt zu einem "U" mit geschütztem Innen- und Aufenthaltsbereich.

Die gewählte Gebäudetiefe von ca. 17 Meter bietet in Verbindung mit den mittig angeordneten Kommunikationszonen flexible Aufteilungsmöglichkeiten der Arbeitsplatzbereiche – Großraum- und Gruppenbüros sind ebenso möglich wie Zellenbüros.

Ein „gläserner Garten“ zwischen den Büros und dem Restaurant sorgt für eine angenehme Aufenthaltsqualität und zugleich für eine dezente räumliche Trennung. Eine ähnliche räumliche Großzügigkeit bietet der zweigeschossige Luftraum im Eingangsbereich, in dem eine Freitreppe in die Vorstandsetage führt.

Standort: Walldorf

Größe: Firmenzentrale mit 300 Arbeitsplätzen, Logistikbereich und Lager

Leistungen: Ideenwettbewerb, 1. Rang (einer von zweien)

Auftraggeber: Schweickert, Walldorf