Bitsch+Bienstein Architekten

Büro- und Geschäftshaus SAP, Walldorf

 

 

Ideenwettbewerb: 3. Rang

SAP benötigt an seinem Stammsitz Walldorf ein weiteres Bürogebäude mit modernen, zeitgemäßen Arbeitsplätzen. Zum ausgelobten Wettbewerb wurde unser Büro eingeladen.

Die Bestandsgebäude entstanden ab Ende der 1970er Jahre und bestehen aus großformatigen, monolithischen Baukörpern. Unser Entwurf für den Neubau setzt sich bewusst davon ab.

Er sieht eine kompakte, transparente Gebäudestruktur vor, die durch begrünte Einschnitte gegliedert wird. Die gleichmäßige Fassadenstruktur mit durchlaufenden Geschossbändern verleiht dem Gebäude ein homogenes Erscheinungsbild, in dem Sonderbauteile, Fugen und die grünen Höfe Akzente setzen.

Im Inneren entsteht eine abwechslungsreiche Atmosphäre mit einer Mischung aus Kombibüros, Einzel- und Teambereichen mit vielfältigen Freiräumen und informellen Begegnungsflächen. Eingestellte Elemente wie „Think Tanks“ und „Service Points“ gliedern die Zonen, „Sitzinseln“ und „Collaboration Spaces“ schaffen kommunikative Treffpunkte.

Der Neubau soll in zwei, zeitlich versetzten Bauabschnitten umgesetzt werden. Unser Entwurf zielt darauf ab, bereits mit dem ersten Bauabschnitt einen formal eigenständigen Baukörper zu schaffen, der sich im städtebaulichen Umfeld behaupten kann und sich im Endzustand zu einem homogenen Gesamtgefüge zusammenschließt.

Standort: Walldorf

Auftraggeber: SAP SE

Größe: 12.654 qm Nutzfläche

Leistungen: Wettbewerb, 3. Rang